veröffentlicht am 26. April 2016 in Pizza Tipp, Wissenswertes von
Pizza Rezept

Pizzateig richtig ausrollen

Um einen Pizzateig richtig auszurollen ist etwas Fingerspitzengefühl und auch etwas Wissen, was Sie Ihr gleich lernen, nötig. Pizzateig hat die Eigenschaft in seiner Grundkonsistenz sehr klebrig zu sein. Dies erschwert das ausrollen.

 

Lassen Sie dem Pizzateig Zeit

Eine selbstgemachte Pizza ist kein FastFood, den mal so schnell im Vorbeigehen verzehrt. So lässt sich auch ein Pizzateig nicht einfach so auf die Schnelle verarbeiten und ausrollen. Er sollte nach der Herstellung unbedingt eine Zeit lang ruhen. Seien Sie mit dem Mehl nicht sparsam. Streuen Sie es grosszügig auf die Arbeitsplatte, den Teig und das Nudelholz. Geschmacklich wird das Mehl den Pizzateig nicht verändern. Bevor Sie den Taig ausrollen möchten, kneten Sie Ihn nochmals richtig gut durch.

 

Ein dünner Pizzateig – Die Technik

Das wichtigste ist es, den Pizzateig immer von der Mitte nach aussen zu bearbeiten. So wird der Teig richtig schön dünn. Ausserdem haben Sie so immer eine runde Form. Achten Sie auf gleichmässigen Druck auf das Nudelholz und setzen Sie immer wieder in der Mitte an. Vermeiden Sie Risse im Teig. Ab und zu kann es nicht schaden wieder etwas Mehl zu sreuen. Falls Sie kein Nudelholz zur Verfügung haben, können Sie auch mit der flachen Hand den Teig von innen nach aussen drücken und bearbeiten.

 


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare