veröffentlicht am 2. Mai 2016 in Pizza Tipp, Wissenswertes von
Pizzaofen

Pizzaofen oder Pizzadom kaufen – worauf achten

Bevor Sie einen Pizzaofen kaufen sollten einige Fragen geklärt werden zum Verwendungszweck. Wie Sie vielleicht schon wissen gibt es verschiedene Arten von Pizzaöfen. Falls nicht, sehen Sie sich die weiteren Beiträge an, die die einzelnen Arten behandeln.

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den Gründen entweder ein Pizzaofen oder ein Pizzadom zu kaufen.

Als erster Gedanke steht bei diesen Überlegungen ersteinmal die Frage: Geht es in Richtung Pizzaofen, also Platz für eine grosse Pizza, oder eher in Richtung Pizzadom, also mehrere kleine (bis 8 Stück) gleichzeitig backen. Halten Sie sich bei diesen Überlegungen immer im Hinterkopf, dass bei den meisten Pizzadom der Einsatz für die kleinen Pizzen entfernt werden kann. So haben Sie also auch die Möglichkeit mit einem Pizzadom eine grosse Pizza zuzubereiten. Sie sind also mit einem Pizzadom flexibler. Sie können also eine grosse Pizza backen, aber auch mit Gästen eine Pizzaparty machen, bei der jeder seine Pizza selber belegen kann. Dies alles mit einem Gerät.

Durch die grosse Kuppel aus Terracotta benötigt ein Pizzadom aber mehr Platz als ein Pizzaofen. Ein Pizzaofen können gut zusammengeklappt im Küchenschrank verstauen. Ein Pizzadom benötigt da schon etwas mehr Platz. Ebenfalls auch, da ein Pizzadom nebst der Kuppel auch mehrere Pizzaschaufeln und allenfalls Untersetzer hat die auch einen Platz brauchen

 

Der Verwendungszweck ist entscheidend

Wenn Sie im Verwendungszweck flexibel sein möchten, dann ist ein Pizzadom die richtige Entscheidung. So können Sie die gewohnten Vorteile eines Pizzaofens nutzen, sind aber auch flexibel wenn Sie mehrere kleine Pizzen direkt auf dem esstisch backen möchten. Sei es mit der Familie oder mit Freunden.Pizza

Bevor Sie einen Pizzaofen kaufen achten Sie darauf, dass dieser eine Temperaturregelung hat. So können Sie die Temperatur den jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Je nach Belag ist es von Vorteil die Temperatur regeln zu können, damit der Belag nicht verkohlt. Gerade bei dünnen Zutaten ist es sehr schnell geschehen, dass mit zu hoher Temperatur der Belag ankohlt, beispielsweise Rucola. Eine sehr nette Eigenschaft sind die Pizzaöfen mit integriertem Sichtfenster, dies ermöglicht die Kontrolle des Zustandes zwischendurch ohne den Deckel öffnen zu müssen.

 

unerlässlich – das Pizzaofen Zubehör

Denken Sie immer daran, egal ob Sie einen Pizzadom oder einen Pizzaofen kaufen, das passende Zubehör sollte nicht vergessen werden. Fast unerlässlich ist eine Pizzaschaufel um die fertig belegte Pizza unbeschadet auf den Pizzamaker zu bringen und natürlich auch nach dem backen wieder rauszuholen. Ohne Hilfsmittel ist es fast unmöglich die fertig belegte Pizza auf den Pizzaofen zu bringen. Der Teig ist ja sehr weich und die Zutaten bedeuten auch eine ungleichmässige Gewichtsverteilung. Dies wird gerne vergessen, da wir uns den Umgang mit gefrohrenen Pizzen gewohnt sind. Diese lassen sich sehr gut ohne ein Hilfsmittel in den Ofen bringen.

 

Pizzaofen kaufen – unsere Empfehlung

Falls Sie sich schon entschieden haben ob Sie lieber einen Pizzadom oder Pizzaofen kaufen möchten, können Sie unter der Rubrik Produkte unsere Pizzaofen kaufenTopseller ansehen. Da wird auch die Kategorie Zubehör aufgeführt, damit nichts vergessen geht.

 

 


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare